Zenith x Range Rover: Präzision trifft auf Luxus und Leistungsvermögen

Estimated reading time:  
4 Minuten

22 November 2018

Bild

 

Uhren und Luxusautos passen ebenso gut zusammen wie Austern und Champagner. Daher ist auch die Kooperation zwischen Schweizer Uhrenmanufaktur Zenith und Range Rover etwas ganz Besonderes.

Die beiden legendären Marken sind der Inbegriff von Design, Innovation und Luxus.

Zenith wurde von Georges Favre-Jacot mit der Ambition gegründet, die präzisesten und zuverlässigsten Zeitmesser der Welt zu bauen. Dabei legte er Wert auf eine ständige Verbesserung der Qualität und Genauigkeit seiner Uhren, um Design und Finish ideal zu ergänzen.

So fertigte Zenith nicht nur den allerersten integrierten Automatik-Chronographen, sondern entwickelte auch ein Modell, das den extremen Druck-, Temperatur- und Höhenverhältnissen sowie der enormen Beschleunigung standhielt, als Fallschirmspringer Felix Baumgartner 2012 als erster Mensch die Schallmauer im freien Fall durchbrach.

Die Parallelen zu Range Rover liegen auf der Hand: Seit 1969 ist die Formel des 4x4-Spezialisten in ihren Grundzügen gleich geblieben und wurde lediglich weiterentwickelt, um ein Fahrzeug zu schaffen, das wie kein anderes für Eleganz und Kultiviertheit steht. Das einzigartige Design des Range Rover, seine unverwechselbare Präsenz, seine Geländegängigkeit und Alltagstauglichkeit sowie die komfortablen Fahreigenschaften begeistern auch heute noch, während neueste Technologien das Fahrerlebnis abrunden.

Zenith und Range Rover haben gemeinsam eine Uhrenkollektion entworfen, die das Design, die Technologie und den Innovationsgeist der beiden Marken eindrucksvoll zum Ausdruck bringt. So wurde die Markteinführung des Range Rover SVAutobiography und des Range Rover Velar jeweils mit einer Limited Edition gefeiert. Nun kommt ein dritter Zenith Range Rover Zeitmesser hinzu, der speziell für den neuen Evoque entworfen wurde.

Bei dem ersten Modell handelte es sich um die El Primero x Range Rover SVAutobiography. Der edle und leichte Chronograph markierte 2016 die Einführung des ultimativen Range Rover. Das Gehäuse aus keramisiertem Aluminium ist wie das Fahrzeugdesign auf zusätzliche Robustheit und Leichtigkeit ausgelegt. Auch das Ziffernblatt kommt elegant, präzise und übersichtlich daher und erinnert so an das Interieur des beliebten SUVs.

Das zweite Uhrenmodell, die El Primero x Velar, verfügt über das gleiche leistungsfähige Aluminiumgehäuse, besticht jedoch durch attraktive kupferfarbene Details auf dem kontrastierenden grauen Zifferblatt. Das Armband wurde kunstvoll aus Kalbsleder gefertigt und verleiht dem Zeitmesser einen Hauch von Luxus, wie er auch beim Range Rover zu finden ist.

Die neue Zenith Defy Classic Range Rover wurde in enger Zusammenarbeit der beiden Design- und Ingenieursteams entworfen. Die auf 200 Stück begrenzte DEFY Classic Range Rover Limited Edition verbindet elegante Linien mit unverwechselbaren Elementen, die von seinem Namensgeber inspiriert wurden. Hierzu gehören insbesondere die farblichen Akzente, wie der Sekundenzeiger und die Schwungmasse in Arctic Petrol (türkisblau), die an die Lenkrad- und Sitzdetails des Evqoue erinnern.

Ein attraktives Design war uns beim neuen Range Rover Evoque sehr wichtig. Die neue Zenith Defy Classic Range Rover stellt eine völlig neuartige Kollaboration beim Uhrendesign dar. Das Ergebnis: Ein äußerst begehrenswerter Zeitmesser und eine passende Hommage an die Zusammenarbeit zwischen Zenith und Land Rover.

Gerry McGovern
Land Rover Chief Design Officer

Das durchbrochene Zifferblatt dieses eleganten Zeitmessers wurde von den geschwungenen Linien des Evoque Lenkrads inspiriert, während sich das Steppmuster im Inneren des Premium-SUVs im Diamantenmotiv auf dem Gummiarmband seines uhrmacherischen Gegenstücks wiederfindet. Angetrieben von einem neuen skelettierten Elite-Uhrwerk, verspricht Zeniths erste Neuinterpretation seiner Defy Classic Collection ein inspiriertes und kraftvolles Design und strahlt damit eine einzigartige Faszination aus.

Wenn Zenith ein Auto wäre, wäre es auf jeden Fall ein Range Rover! Beide gelten als wahrhafte Ikonen in ihrem Bereich. Sie teilen die gleichen Werte sowie eine Reihe von Kerneigenschaften wie Ausstrahlung, ausgefeilte Technik und bemerkenswerte Performance. Und bei beiden bildet die Innovation Teil ihrer DNA. Sowohl die Defy als auch der Range Rover sind attraktive Luxusmarken und wichtige Vorreiter in ihrer Branche – sie sind Objekte, zu denen man einen unmittelbaren emotionalen Bezug herstellt. Beide sind von der Vergangenheit inspiriert, während ihr Blick fest auf die Zukunft gerichtet ist.

Julien Tornare
CEO von Zenith
Weitere Informationen